FTTH-Projekt „Périgord Numérique“

Seit 2008 unterstützt Setics die Akteure Périgords bei der digitalen Entwicklung ihres Gebiets: Konzeption der SDTAN, Analyse von Portierungs- und Organisationslösungen, technischer Support, operative Bauunterstützung, Erweiterung der Netzabdeckung, Vorbereitung von Subventionierungsanträgen des FSN

Périgord numérique befindet sich derzeit in der Implementierungsphase auf 4 Achsen:

  1. Fortsetzung von NRA-ZO Faser-Projekten
  2. Breitband-Upgrade
  3. Glasfaser für Gewerbegebiete und Unternehmen
  4. Errichtung erster FTTH-Platten

Der Kalender

2005 – 2013 : Erfassung von Grauzonen (ADSL) und Launch von MED
2014 : Aneignung der aktuellen Version von SDTAN und Einrichtung von SMPN
2015 : Beginn der Implementierungsphase und Übereinkunft in der AMII-Zone
2017 : Fortsetzung der Implementierungsphase

RIP THD Périgord Numérique

Die Aufgaben

  • Ausschließlich Maßnahmen zur Optimierung des Gebiets ergreifen
  • Die digitale Kluft überwinden
  • Die Lebensweise von Périgord stärken und verankern

Die Herausforderungen

  • Sicherung der Nutzung und Vermarktung des Netzwerks
  • Sicherstellen einer langfristigen Finanzierung
  • Standorte mit hoher Priorität verbinden

Die Prioritäten

  • Sicherstellung des Breitband-Upgrades
  • Unverzüglich auf akute Bedürfnisse eingehen

Schlüsselelemente:

  • Public-Initiative-FTTH-Netzwerk
  • Ende des Projekts für 2030 vorgesehen
  • Investition in Höhe von 710 Mio. €
  • 56,84 Mio. € 2016 über FSN erhalten
  • Abdeckung des gesamten Gebiets
  • 1.200 km Glaserfasernetz
  • 400 prioritäre Standorte
  • 63.000 FTTH-Anschlüsse